Alle Beiträge von Axel Potthoff

Jugendbüro – Bitte um Spende

Die Kirchengemeinden Wohltorf und Aumühle haben den Jugendlichen für die Jugendarbeit ein Büro zur Verfügung gestellt.

In diesem treffen sich aktuell die Jugendlichen, um gemeinsam Zeit zu verbringen und Projekte wie den Ausbau des Zirkuswagens zu planen. Aktuell richten wir dieses Büro ein und benötigen für die Sitzecke noch einen Couchtisch (höchstens 1 m breit/ lang).

Sollten Sie uns einen Couchtisch spenden wollen, melden Sie sich bitte bei:

Maria Lachmann (Gemeindepädagogin i. A.)
Tel. 0170/ 3642829
E-Mail: mlachmann@kirche-ll.de

Zirkuswagen – Es geht weiter …

Foto: Bauwagen von der Seite mit StützenNachdem wir so großzügig von vielen verschiedenen Privatpersonen und Stiftungen mit Werkzeug und finanziellen Mitteln ausgestattet wurden, konnte endlich der Ausbau des Bauwagens beginnen. Seit September treffen wir uns jeden Samstag, um zu renovieren und weiter zu planen.

Zunächst befreiten wird den Bauwagen von der Dämmwolle und entfernten Türen und Fenster. Der Innenraum wurde entkernt, so dass es jetzt nur noch einen großen Raum ohne Zwischenwände gibt. Es ist aufregend zu beobachten, wie sich der Bauwagen Stück für Stück verändert und schöner wird.

Bald werden wir uns Gedanken darüber machen müssen, wie wir die Innenausstattung umsetzen wollen, bei einem Planungstreffen tauschten wir uns bereits über unsere Wünsche aus. Wir sind schon gespannt auf das Endergebnis und welche neuen Ideen entstehen werden. Zirkuswagen – Es geht weiter … weiterlesen

Kammerton W – 7. Teil und Schluss: Vokalensemble Wohltorf

Foto: VokalensembleSingen ist das Schönste!! Das gilt nicht nur für manches Chormitglied, sondern auch für mich. So freut es mich besonders, dass es das Vokalensemble Wohltorf gibt, in dem ich als Chorleiterin meist nicht vor dem Chor stehe, sondern, selber singend, sozusagen vom 1. Pult aus, ein Teil dieses Ensembles bin. Anfänge, Übergänge, Schlüsse, Stellen, bei denen die Tempofindung wichtig ist, dirigiere ich, aber ein Großteil der musikalischen Führung geschieht mit der Stimme, mit Gestik und Mimik. Für die Ensemble-Mitglieder bedeutet das: Noch mehr Aufmerksamkeit. Hören, Spüren; selbstständig, mitverantwortlich. Das setzt absolute Sicherheit im Notentext voraus. Es ist ein anderer Level, auf dem dieser Kreis anfängt zu arbeiten. Kenntnis des Notentextes – ein Schritt, mit dem sich andere Chöre lange in den Proben beschäftigen – wird vorausgesetzt. Die Mitglieder unseres Vokalensembles singen vom Blatt oder erlernen den Notentext eigenständig zu Hause. „Ich spüre, dass Du uns viel zutraust, was durchaus herausfordernd ist, aber umso schöner, wenn es gelingt“, so eine Mit-Sängerin. Kammerton W – 7. Teil und Schluss: Vokalensemble Wohltorf weiterlesen

„Wohltorfer Weihnacht“ für Zuhause – 1. Weihnachts-CD mit „unserem“ Repertoire

Zu Weihnachten eine CD verschenken? Hat was. Zu Weihnachten die CD verschenken, auf der „unser Weihnachten“, erklingt, das uns vom jährlichen Quempassingen, den Weihnachtskonzerten und -gottesdiensten vertraut ist und das dieses Jahr – Pandemie! – ganz anders sein wird. Das hat etwas ganz Besonderes! „Wohltorfer Weihnacht für Zuhause“: das ist das besondere Projekt der Wohltorfer Chöre unter Leitung von unserer Kantorin Andrea Wiese. Es kommt, professionell produziert, in CD-Form zum Fest. Ein Kirchberg-Klassiker für Kenner! Die Proben der Chormitglieder – von der Zwika, der Kika, der Kurrende, Jugendkantorei, Kantorei, bis hin zum Vokalensemble – liefen nach den Herbstferien an. Mitte November geht’s dann los mit den Aufnahmen, für alle ein aufregendes Projekt! Fertig zum Verkauf sind die CDs dann Anfang Dezember. Als Begleiter mit dabei: KMD Manuel Gera vom Hamburger Michel (als special guest) an der Beckerath-Orgel, Matthias Witt am Klavier und ein Streicherensemble unter der Leitung von Dorothea Fiedler-Muth. Alles per Video festgehalten – ein „Making-of“ für die sozialen Medien entsteht.

Mehr demnächst hier und im nächsten „Sachsenwalder“.

Kontak-Tee sagt Danke

An jedem ersten Donnerstag im Monat ist Kontak-Tee. Seit genau 19 Jahren steht dieser Termin fest in unserem Kalender und im Kalender unsere Gemeinde. Brunhilde Schreblowski und ich, Gisela Kriese, freuen uns rückblickend sehr darüber, dass unsere Idee zu einem offenen Gesprächskreis, in dem wir uns mit anderen in liebevoller Atmosphäre über Themen des Glaubens und des Lebens austauschen, einen solchen Erfolg hatte.

Kontak-Tee sagt Danke weiterlesen

Kammerton W Teil 6: Die Kantorei

Ein Blick hinter die Wohltorfer Notenblätter, von KMD Andrea Wiese

Foto: Kantorei75 Stühle sind eine Menge… Sie im Gemeindesaal auf dem Kirchberg aufzustellen, damit beginnt für mich jeden Dienstagabend die Kantoreiprobe. Ein eher sportlicher Start, kann nicht schaden. Nun noch die Noten und die Stiftebox mit den Bleistiften zurechtlegen, manchmal auch die Plakate, die einige Chorsänger ehrenamtlich für die Wohltorfer Kirchenmusik in lokalen Geschäften verteilen, um unser nächstes Konzert zu bewerben.

Dann trudeln auch schon die ersten Sänger ein. Manche ganz gelassen und heiter, andere etwas müde, andere erkennbar direkt von der Arbeit. Ein angeregtes Plaudern durchströmt den Raum, es klingt, als habe man sich mindestens ein halbes Jahr nicht gesehen. Viele, langjährige Freundschaften sind in der Kantorei entstanden. Wir sind eine wirkliche Gemeinschaft, auch jenseits der Musik. Wir denken aneinander, nehmen Anteil. Das war gerade auch in der ersten Corona-Zeit in diesem Jahr sehr deutlich. Cliquenbildung und Empfindlichkeiten, wie ich sie in anderen großen Chören kennengelernt habe – gab es bei uns zum Glück nie. Ich erlebe hier bei uns in Wohltorf eine große Offenheit und Freundlichkeit, auch neuen Mitgliedern gegenüber. „Ich kam über eine Berufskollegin zur Kantorei“, so berichtet ein Bassist, der seit 2011 dabei ist. „Es macht Spaß, sowohl ernsthaft an guter Musik zu arbeiten als auch den Humor dabei nicht zu vergessen und dann bei dieser Arbeit noch netten Menschen aus allen Lebensbereichen zu begegnen.“

Kammerton W Teil 6: Die Kantorei weiterlesen

Rede der Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Friederike Probst anlässlich des 25 jährigen Dienstjubiläums von Kirchenmusikdirektorin, Frau Andrea Wiese

Liebe Frau Wiese, liebe Gemeinde,

Foto: Vor der Kircheheute vor 25 Jahren haben Sie ihren Dienst als Kantorin in der Kirchengemeinde Wohltorf begonnen. Ich kenne Sie noch keine 25 Jahre, aber auch bevor ich Sie vor ca. 14 Jahren kennengelernt habe, hatte ich schon von Ihnen gehört. Und zwar durch folgende kleine Geschichte:

Rede der Vorsitzende des Kirchengemeinderats, Friederike Probst anlässlich des 25 jährigen Dienstjubiläums von Kirchenmusikdirektorin, Frau Andrea Wiese weiterlesen