Jugendarbeit

Hier entsteht eine Seite für die Jugendarbeit.

Teamercard-Kurs


Auch dieses Jahr treffen sich Jugendliche aus den Kirchengemeinden Wohltorf, Aumühle und Börnsen zum diesjährigen Teamercard- Kurs. „Teamer“, das sind in der christlichen Jugendarbeit Jugendliche, die sich ehrenamtlich im Rahmen der Kirche engagieren.

Der Kurs hat zum Ziel, dass Jugendliche sich selbst und ihre Stärken entdecken, christliche Gemeinschaft erleben und „Handwerkzeug“ bekommen, um im Team Gruppen anleiten zu können. Geleitet wird der Kurs von Lisa Stühff, Stefan Müller, Toni Seiffert, Tanja Derlin-Schröder (Diakonin) und mir (Maria Lachmann, Gemeindepädagogin i.A.).

Wir treffen uns am 6. Juni zum Schnupper- und Kennlerntag. Die Ausbildung findet weiter an drei Wochenenden* statt. Wir werden reden, übernachten, basteln, bauen, diskutieren, Verantwortung üben, Theater spielen, kochen, singen, spielen und jede Menge Spaß haben. Bist du mindestens 14 Jahre und/oder konfirmiert und hast durch diesen Artikel Interesse bekommen, auch diesen Kurs zu machen, dann melde dich bei mir:

Maria Lachmann, Tel. 0170/3642829, mlachmann@kirche-ll.de

*Termine:
06.06.: Gemeindehaus Wohltorf, Kirchberg 3, 11-16 Uhr
04./05.09.: Gemeindehaus Aumühle, Börnsener Str. 25, 18-18 Uhr
23./24.10.: Franziskushaus Schwarzenbek, Markt 5b, 18-18 Uhr
5.-8.11.: in Seedorf am Schaalsee (für den Freitag kann eine Freistellung beantragt werden)
Kosten für den Kurs: 60,– €



Bauwagenprojekt


Die Jugend hat sich für den Zirkuswagen entschieden!

Am 1. März trafen sich Jugendliche aus Aumühle und Wohltorf, um einen Bauwagen für unser Projekt auszusuchen. Dazu ging es noch einmal zu einer Besichtigung durch Schlamm und Wiese.
 

Im Jugendbüro wurde im Anschluss gemeinsam  mit Frau Probst vom KGR aus Wohltorf, Pastor Enzenauer  und Frau Holthaus vom Förderverein der Kirchengemeinde Wohltorf beraten, welche Vor- und Nachteile die angebotenen Wagen haben. Die Abstimmung trafen die Jugendlichen allein und einstimmig. Sie wollen den Zirkuswagen!


Derzeit laufen die Verhandlungen. Es wird die Überführung des Wagens geplant. Und wir überlegen, wie wir das tolle Projekt finanzieren können. Dazu sind Spenden herzlich willkommen!


Während der Bauphase wird der Wagen an der Aumühler Kirche stehen. Der Bau wird in verschiedene Bauprojekte aufgeteilt und beginnt mit einer Abrissparty, an dem der Zirkuswagen entkernt wird. Danach folgt die Instandsetzung der Karosserie. Für die Zeit nach der Fertigstellung suchen wir einen Stellplatz, zu dem Jugendliche gut gelangen können und an dem der Bauwagen optimal steht.

Um sich Inspiration für den Ausbau zu holen, fahren 8 Jugendliche am Wochenende vom 13. – 15. März in das Bauwagendorf in Bokel (bei Rensburg). Wir werden uns verschiedene Bauwagen anschauen und von den Besitzern Tipps und Ideen erfragen: z.B. welche Materialen haben sie genutzt? Wo haben sie sich die kreativen Ideen für die einzelnen Wagen geholt? Wo haben sie die tollen Fenster für den Bauwagen gefunden? Welche Probleme sind aufgetreten? Wir werden an dem Wochenende in Bauwagen übernachten, kochen und entspannen – hoffentlich eine tolle Zeit haben.

Für das Gelingen des Bauwagenprojektes suchen wir Menschen, die mit ihrem Wissen und Können die Jugendlichen ehrenamtlich beraten und anleiten können. So brauchen wir:

• Eine/n KFZ-Mechaniker* in, um die Karosserie gemeinsam mit den Jugendlichen wieder in Ordnung zu bringen,
• eine/n Dachdecker*in, um die Dachrinnen wieder zu reparieren und uns bei Schutzfarbe für das Dach zu beraten,
• einen oder mehrere Zimmermann/Tischler* in, um beim Außen- und danach bei dem Innenausbau die Jugendlichen fachlich anzuleiten.
• Einen Sachverständigen vom TÜV, der uns während der einzelnen Abschnitte berät, damit der Wagen auch verkehrstauglich ist.

Wenn Sie Lust haben, dieses Projekt mit Ihren Kompetenzen zu begleiten, und Ihre handwerklichen Fähigkeiten autodidaktisch erworben haben, melden Sie sich gern. Wir brauchen Sie!

Maria Lachmann und Team
Tel. 0170/3642829, mlachmann@kirche-ll.de

Spenden an:
KSK Herzogtum Lauenburg
DE95 2305 2750 0109 4414 57
Betreff: Spende Bauwagen
Foto © Maria Lachmann



Bauwagenprojekt


Ein Bauwagen für die evangelische Jugend

Das Bauwagenprojekt nimmt Fahrt auf.

Wenn man einen Bauwagen sucht, dann findet man auch einen. Diese Erfahrung haben wir, die Evangelische Jugend in Aumühle und Wohltorf machen können. Mitgeholfen haben dabei das Internet, aber vor allem viele Unterstütze aus unseren Gemeinden, die von unserem Projekt gehört haben, einen alten Bauwagen als neuen Jugendraum für die Jugendlichen in unseren Dörfern am Sachsenwald umzubauen und herzurichten.

In die engere Auswahl sind zwei Exemplare gekommen: ein alter acht Meter langer Zirkuswagen, der im Moment noch ein eher trauriges Dasein auf seinem Abstellplatz bei Hameln führt und ein großer Sattelauflieger mit einer zusätzlichen Achse, sodass man ihn mit einem Traktor ziehen kann, der – das Glück liegt doch so nah – im Moment im Sachsenwald auf eine Wiederbelebung wartet.

Beide Wagen harren noch einer eingehenden fachmännischen Prüfung auf Herz, Nieren und vor allem Fahrtauglichkeit und Stabilität. Aber die Chancen stehen sehr gut, dass wir bald mit dem Bauen an die Arbeit gehen können.

Wenn Sie Lust haben uns bei diesem Projekt tatkräftig unter die Arme zu greifen, freuen wir uns sehr, wenn Sie sich bei uns melden: Wir freuen uns über finanzielle Unterstützung aber auch über Menschen mit Erfahrung, handwerklichem Geschick und Lust an der Arbeit in einem „Jugendlichen-Team“, die uns beim Umbau mit Rat und Tat zur Seite stehen.

Sie finden uns unter:
Maria Lachmann
Jugendbüro, Börnsener Str. 25b, Aumühle
Email: mlachmann@kirche-ll.de, Tel.: 0170/3642829

Übrigens: Der Bauwagen an sich ist nur ein Teil dieses Projektes. Mit dazu gehört zum Beispiel auch eine kleine Wochenendfreizeit: Vom 13. – 15. März fahren wir nach Bokel (zwischen Brammer und Ellerdorf, südlich von Groß Vollstedt, also bei Rendsburg). Dort gibt es ein richtiges Bauwagendorf („Mühle 17“), in das wir uns einmieten, um ein schönes gemeinsames Wochenende zu erleben und um uns Ideen für unseren eigenen Bauwagen zu holen. Wenn Ihr mit dabei sein wollt, dann meldet Euch bei Maria Lachmann für diese Freizeit an. Und wenn Sie jemanden kennen, der vielleicht Interesse an diesem Projekt haben könnte, aber keinen Sachsenwalder liest, dann geben Sie diese Infos gerne weiter.

Die nächsten Termine der Evangelischen Jugend:
13. – 15.3. Wochenendfreizeit nach Bokel bei Rendsburg
Ein Wochenende im Bauwagen schlafen, Ideensammeln für UNSEREN Bauwagen, ausschlafen, chillen, spielen, gemeinsam kochen und essen und Andachten am Lagerfeuer feiern. Teilnehmer* innen ab 12 Jahren, Kosten 40€. (Die Kirchengemeinde unterstützt auf Nachfrage bei den Kosten.) Nähere Infos gern erfragen. Meldet euch schnell an!

22.3. 16 – 20 Uhr Schnipseljagd & Angrillen
Findet den Weg, löst die Aufgaben! Für das Grillen: Jede/r bringt das, was sie/er essen möchte selbst mit. Brot, Sauce und Getränke stehen bereit.

29.3. 18 – 20 Uhr „Eat & Play“
Wir wollen gemeinsam kochen, essen und spielen

26.4. 16 – 20 Uhr „Spurensuche – die letzten Kriegstage
Ein Menschenleben lang – 75 Jahre Frieden!!! Wir begeben uns anlässlich dieses Jahrestages auf Spurensuche in Aumühle und Wohltorf, sprechen mit Zeitzeugen und suchen auf dem Friedhof nach den Gräbern der Gefallenen der letzten Tage des Krieges.

10.5. 14 – 20 Uhr „Mr. X in Hamburg“ – Outdoor, Team, Strategie
Nervenkitzel, Verfolgungsjagden und lässig wie im Sonntagstatort Detektiv sein – Wir jagen in Hamburg Mr. X. Dazu brauchen wir Teams, Handys und Fahrkarten – und am Ende etwas zu essen. Meldet euch an.

21. – 24.5. Himmelfahrt mit Kanu und Zelt
Wir fahren im Kanu die Warnow (Mecklenburg Vorpommern) hinunter, schlafen in Zelten, erleben Gemeinschaft, spielen, kochen, feiern Andachten am Lagerfeuer. Teilnehmen darf, wer 12 Jahre min. alt ist. 10 Jugendliche können mitkommen. Meldet euch an.

14.6. 16 – 20 Uhr „Raclettemarathon“
Wir feiern den Sommer mal anders -Großes Raclette-Essen.

28.6. 18 – 20 Uhr Ferientreff
Kommt vorbei und wir schauen, worauf ihr Lust habt. Wir freuen uns sehr auf Euch!



Norwegenfreizeit 2019


Die Norwegenfreizeit der Evangelischen Jugend 2019 – So ist es gewesen!


Nach einer langen Bus- und Fährenfahrt kamen wir im schönen kleinen Kvinedal im Selbstversorgerhaus Kvinlog an.

Während der zwei Wochen haben wir dort viele besondere Momente geteilt, z.B. mit Maria als Chefköchin leckere Pizzen kreiert und benannt, oder uns die Ergebnisse unserer Fotowettbewerbe vorgestellt! Wir konnten an interessanten Workshops teilnehmen, wie z.B. Theater oder Akrobatik. Es wurde viel gelacht, zusammen gegessen, die Natur und die atemberaubende Aussicht genossen und an einem Wasserfall gebadet. Ich und auch viele andere haben in diesen Wochen Freundschaften geschlossen und diese auch nach der Zeit in Norwegen erhalten! Für mich war es der beste Einstieg in die Sommerferien 🙂
ISABELLE VON WEDEL

Ein Bus mit 50 Leuten und der VW Bus des Jugendpfarramtes machten sich am 1. Juli auf nach Norden. 14 Tage später, kamen wir erfüllt von atemberaubender Natur, tollen Wanderungen, neuen Freundschaften und viel schön verbrachter Zeit nachts um 4 Uhr wieder in Lübeck an.

Ein großes Dankeschön geht an das Team: Nele Wiemer, Sandro Intil, Ella Uebachs und Charlotte Lichte, Diakon Lars Soerensen (Kücknitz-Travemünde), Pastor Robert Pfeifer (St. Marien Lübeck) und an die Gemeinden unserer Region Lauenburg Süd West, die durch ihr Engagement diese tolle Reise möglich gemacht haben.
MARIA LACHMANN



Bauwagen


Ein Bauwagen für die Jugend in Aumühle und Wohltorf – Es geht voran!

 

Seit wir uns in der evangelischen Jugend entschlossen haben, einen Bauwagen zu kaufen, umzubauen und dann für verschiedene Projekte zu nutzen, ist ein viertel Jahr vergangen – viel Zeit. Aber es ist auch viel passiert. Wir haben Pläne gemacht wie unser Bauwagen einmal aussehen soll. Und wir haben angefangen, Unterstützung für unser Projekt zu suchen. Die beiden Bürgermeister von Aumühle und Wohltorf waren begeistert von unserer Idee und haben zugesagt, uns finanziell zu fördern. Herzlichen Dank dafür!

Aktuell suchen wir passende Stellplätze für den Bauwagen in Aumühle und Wohltorf, damit er möglichst dort sein kann, wo wir, die Jugendlichen, sind. Wir sind in Gesprächen mit dem Amt Hohe Elbgeest für die notwendigen Genehmigungen. Wir suchen weiterhin Sponsoren für den Kauf und Umbau des Bauwagens und wir suchen vor allem nach handwerklich geschickten Menschen, die Lust und Zeit haben unser Projekt mit ihren Fähigkeiten zu unterstützen. Denn eines ist klar: Wir werden Hilfe brauchen.

Wir freuen uns riesig, wenn Sie Lust haben, uns zu unterstützen.
Maria Lachmann, Tel.: 0170/3642829
Email: mlachmann@kirche-ll.de
DAS BAUWAGENTEAM



Ein Bauwagen für die Jugend


„Ein Löwenzahn-Bauwagen mit der Stuhltreppe? So einen wollt ihr für die Jugend ausbauen?“ Jugendliche und Erwachsene der Kirchgemeinden Aumühle und Wohltorf haben sich zusammengesetzt und überlegt. „Wie kann Jugendarbeit in den beiden Kirchengemeinden gelingen?“

Daraus sind verschiedene Ideen für Projekte entstanden. Das erste Projekt lautet: „Kauf, Ausbau und Nutzung eines Bauwagens“. In dem Bauwagen soll später auch ein Teil der Jugendarbeit in unseren Kirchengemeinden stattfinden. Der Bauwagen soll dann in beiden Gemeinden präsent sein können.

Den Jugendlichen ist es wichtig, dass es ein alter Bauwagen ist, an dem sie herumschrauben und bauen können – Zeit haben, sich handwerklich zu betätigen.

Als Jugendregion ist es uns wichtig, dass es ein Jugendprojekt ist, an dem die Jugendlichen sich ausprobieren und die Verantwortung mit tragen dürfen.

Bis zur Fertigstellung sind verschiedene Aktionen für die Jugendlichen geplant, z. B. ein Graffiti- Workshop. Beim Bauen werden die Themen Ökologie und sorgsamer Umgang mit Materialien z.B. durch Upcycling oder durch ein Bienenprojekt behandelt. Und wir werden den Bauwagen in einen „geheimnisvollen Raum“ verwandeln.

Damit dieses Projekt gelingt, werden uns hoffentlich erfahrene Handwerker*innen aus unseren Gemeinden den Jugendlichen mit Rat und Tat bei diesem Projekt zur Seite stehen. Der Bauwagen soll gekauft und transportiert werden und die Aktionen benötigen finanzielle Hilfe. Wir werden Werkzeug und Baumaterial benötigen. Dieses soll aus Zuschüssen, eigenen Mitteln und aus Spenden finanziert werden. Auch sie können uns und dieses tolle Projekt unterstützen!

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg,
IBAN: DE95 2305 2750 0109 4414 57.
Stichwort: Bauwagen

Wir treffen uns das nächste Mal am Sonntag den 28. April 16 Uhr im Gemeindehaus der Wohltorfer Kirche zur Ideenwerkstatt. Dort werden wir überlegen, wie der Bauwagen genutzt werden kann. Eingeladen dazu sind alle Jugendlichen ab 12 Jahren.

Das Bauwagenteam
Nele, Jette, Frederike, Benjamin und Maria

Bei Interesse an oder Fragen zu dem Projekt wendet Euch/ wenden Sie sich bitte an folgende Telefonnummer/ Emailadresse:

Maria Lachmann (Gemeindepädagogin i.A.)
Tel.:  0170/3642829
Mail: mlachmann@kirche-ll.de

Foto © privat



Jugendarbeit und Aumühle und Wohltorf


Wir sind dabei –

Und gewonnen haben: churchy (im besten Sinne), bunt, gut organisiert, packend und sichtbar!

Das sind sie, die Sieger-Worte, die es nach mehreren Diskussions und Castingrunden in die Endauswahl geschafft haben. Sie bringen auf den Punkt wie die künftige Jugendarbeit in der Mini-Region Aumühle und Wohltorf aussehen soll.

Am 4. Juli traf sich erstmals eine Gruppe aus Jugendlichen aus unseren beiden Dörfern, der Jugendmitarbeiterin Maria Lachmann, dem Leiter des Jugendpfarramtes Holger Wöltjen und den beiden Pastores Johanna Thode und René Enzenauer, um über die Zukunft der Jugendarbeit in unseren Gemeinden zu sprechen.

Denn es ist so: Der Kirchengemeinderat Wohltorf hat beschlossen, zum 1. September in die Jugendarbeit der Region Süd-West der Propstei Lauenburg einzusteigen. Besonders in Zusammenarbeit mit unseren Nachbarn in Aumühle wollen wir ein gemeinsames Konzept für die kirchliche Arbeit von und mit Jugendlichen erarbeiten, das zu uns passt, das Spaß macht und dem kirchlichen Leben in unseren Dörfern eine neue schillernde Facette hinzufügt.

Die ersten zarten Pflänzchen dieser Arbeit wuchsen bereits in den vergangenen Konfirmationsjahrgängen: Jugendliche aus Aumühle nahmen am Wohltorfer Konfirmandenunterricht teil. Jugendliche aus Wohltorf besuchten zusammen mit Jugendlichen aus Aumühle die Ausbildung für die Teamercard und fuhren bei den jeweiligen Konfifreizeiten als Betreuer mit. Hinzu kommt: Man kennt sich einfach – aus der Schule, aus den Chören, aus den Sportvereinen, aus der Nachbarschaft. Was liegt also näher, als auch in der kirchlichen Jugendarbeit zusammenzuarbeiten.

Mit dem Einstieg in die regionale Jugendarbeit verbunden sind Anteile an einer Stelle für eine Jugendmitarbeiterin. Diese Stelle hat Frau Maria Lachmann inne, mit der wir zusammen das umsetzen wollen, wovon wir an diesem Abend am 4. Juli geträumt haben: von großen Gemeindefesten mit Alt und Jung, von Andachten am Strand bei Sonnenuntergang, von Freizeiten im In- und Ausland und von Fahrten nach Taizé, von ansprechenden Räumen, in denen sich unsere Jugendlichen treffen können, von diakonischen und sozialen Projekten und von vielen neuen tollen Begegnungen. Wie gesagt: im besten Sinne churchy, bunt, gut organisiert, packend und sichtbar. Wir freuen uns sehr auf dieses Projekt. Gebe Gott seinen Segen dazu.

Wir freuen uns sehr, wenn Sie diese Arbeit unterstützen möchten.
Spendenkonto der Kirchengemeinde:
KSK Herzogtum Lauenburg
IBAN: DE95 2305 2750 0109 4414 57
BIC: NOLADE21RZB
Foto:© Privat



 

Scroll Up