Aktuelles

Wochenspruch


 


10. Sonntag nach Trinitatis:  Wohl dem Volk, dessen Gott der Herr ist, dem Volk, das er zum Erbe erwählt hat! (Psalm 33, 12)


Termine, Mitteilungen und Berichte


  • Sonntag, 25.08.2019, 10:00 Uhr

    10. Sonntag nach Trinitatis

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastorin Renate Fallbrüg

     


  • Sonntag, 01.09.2019, 10:00 Uhr

    11. Sonntag nach Trinitatis

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    mit Abendmahl
    Pastor René Enzenauer

     


  • Mittwoch, 04.09.2019, 19:30 Uhr

    Wohltorfer Weihnachtsreise

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

    Vorbereitungstreffen zum besonderen Krippenspiel am Samstag vor dem 4.Advent

    mehr...


  • Donnerstag, 05.09.2019, 9:30 Uhr

    Kontak-Tee

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

    Der regelmäßige Morgentreff zum Kennenlernen macht am 05.09.2019 eine Ausfahrt. Der nächste Termin im Gemeindehaus am 10.10.2019.

    Gisela Kriese und Brunhilde Schreblowski.


  • Sonntag, 08.09.2019, 10:00 Uhr

    12. Sonntag nach Trinitatis

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

     


  • Sonntag, 08.09.2019, 11:15 Uhr

    Orgelführung für Erwachsene

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Informationen über Bau, Funktion, Klang und Geschichte der Wohltorfer Orgel von Frau Wiese

    mehr...


  • Samstag, 14.09.2019, 14:00 Uhr

    Bibliodrama

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

    Bibliodrama auf dem Kirchberg
    Die Bibel. Für die Einen ist sie ein Buch mit sieben Siegeln. Für die Anderen ist sie ein echter Lebensbegleiter.

    mehr...

  • Samstag, 14.09.2019, 18:00 Uhr

    Chorvesper

    Dom, Mühlendamm 2-6, Lübeck

    Jugendkantorei und Kurrende Wohltorf im Dom zu Lübeck
    Leitung: KMD Andrea Wiese
    Orgel: Klaus Eldert Müller
    Eintritt frei, Spende erbeten

    mehr...


  • Sonntag, 15.09.2019, 23:00 Uhr

    13. Sonntag nach Trinitatis

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

     


  • Mittwoch, 18.09.2019, 15:00 Uhr

    Seniorennachmittag im Haus Billtal

    Billtal 10, Wohltorf

    Wir wollen u.a. BINGO spielen.
    Frau Pahl und ihr Team heißen Sie herzlich willkommen


  • Mittwoch, 18.09.2019, 19:30 Uhr

    Kirchengemeinderatsitzung

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

     KGR Sitzung öffentlicher Teil

    mehr...


  • Freitag, 20.09.2019, 17:00 Uhr

    Andacht im Haus Billtal

    Billtal 10, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer


  • Samstag, 21.09.2019, 18:00 Uhr

    Kinderchor – Kreistreffen

    Dom, Domhof 35, Ratzeburg

    Kinderchöre des Kirchenkreises Ratzeburg singen eine Bachkantate
    darunter die Kinderkantorei und Kleine Kurrende Wohltorf
    Concerto Celestino
    Eintritt frei, Spende erbeten

    mehr...


  • Sonntag, 22.09.2019, 23:00 Uhr

    14. Sonntag nach Trinitatis

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

     


  • Sonntag, 29.09.2019, 10:00 Uhr

    15. Sonntag nach Trinitatis

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastorin Renate Fallbrüg

     


  • Sonntag, 29.09.2019, 17:00 Uhr

    Jugend für die Orgel

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Benefizkonzert der Jugendkantorei und Großen Kurrende Wohltorf –  im Chor und an ihren Instrumenten
    Orgel: KMD Klaus Eldert Müller
    Leitung: KMD Andrea Wiese
    Eintritt frei, Spenden erbeten

    mehr...


  • Sonntag, 06.10.2019, 10:00 Uhr

    Erntedank

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    mit Abendmahl
    Pastor René Enzenauer

     


Mitteilungen

Teamercardkurs


Seit dem 26. Juni treffen sich Jugendliche aus den Kirchengemeinden Wohltorf, Aumühle und Börnsen zum diesjährigen Teamercard-Kurs. „Teamer“, das sind in der christlichen Jugendarbeit Jugendliche, die sich ehrenamtlich im Rahmen der Kirche engagieren. Der Kurs hat zum Ziel, dass Jugendliche sich selbst und ihre Stärken entdecken, christliche Gemeinschaft erleben und „Handwerkzeug“ bekommen, um im Team Gruppen anleiten zu können.

Geleitet wird der Kurs von jungen Erwachsenen und mir (Maria Lachmann, Gemeindepädagogin i.A.).

Wir treffen uns nach dem Kennlerntag noch an drei Wochenenden*: reden, übernachten, basteln, bauen, diskutieren, tragen Verantwortung, spielen Theater, fahren nach Hamburg, kochen, singen, spielen und haben hoffentlich jede Menge Spaß. Bist du mindestens 14 Jahre und/oder konfirmiert und hast durch diesen Artikel Interesse, auch diesen Kurs zu machen, dann melde dich bei mir:
Maria Lachmann, Tel.: 0170/3642829, mlachmann@kirche-ll.de

*Termine:
20.8. 18:00 Uhr bis 21.8. 18:00 Uhr in Geesthacht, Westerheese 15
23.9. 18:00 Uhr bis 24.9. 18:00 Uhr in Wohltorf, Kirchberg 3
7.–11.11. in Seedorf am Schaalsee (für den Freitag kann eine Freistellung beantragt werden)
Kosten für den Kurs: 60€




Kollekten im Gottesdienst


Kollekten im Gottesdienst

Im Ablauf unseres Gottesdienstes gibt es künftig eine kleine Veränderung.

Bereits vor den Sommerferien hat der Kirchengemeinderat beschlossen, die Kollekte künftig im Gottesdienst zu sammeln, nicht wie sonst üblich am Ausgang nach dem Gottesdienst.

Vielleicht mag dem Einen oder der Anderen diese Entscheidung seltsam vorkommen. Aber für die Kollektensammlung im Gottesdienst sprechen zwei Gründe:

Einerseits ist da die Rechtsordnung der Landeskirche. Dort findet sich im §2,(2),3 des Kirchengesetzes über das Kollektenwesen die Bestimmung, dass die Hauptkollekte im Gottesdienst zu sammeln ist.

Der zweite Grund, auf dem letztlich auch der genannte Paragraph basiert, ist ein theologischer. Die Kollekte fügt dem Gottesdienst einen Aspekt hinzu, den er ohne Kollekte kaum hätte, nämlich die Diakonie – also den Dienst am Nächsten. Gottesdienst ist nicht nur Singen und Beten und auf Gottes Wort Hören. Im Gottesdienst soll sich auch das Tun des Evangeliums widerspiegeln. In diesem Fall heißt das, Hilfe denen zu geben, die Hilfe brauchen. Nicht im Vorbeigehen am Ende, sondern mittendrin.

Deswegen sammeln wir die Kollekte künftig während des Liedes nach den Abkündigungen. Die Kollekte am Ausgang bleibt allerdings erhalten. Sie ist immer bestimmt für Projekte in der eigenen Gemeinde.




Rebekka Velacagua


Liebe Gemeinde,

in ein paar Wochen ist es soweit! Ich darf die Fakultät, die Mensa und die Unibibliothek hinter mir lassen und hier bei Ihnen ein bisschen Gemeindeluft schnuppern. Für mich ist es das erste Mal in der Rolle einer Praktikantin, einer Theologin.

Aufgewachsen bin ich auf einem Dreigenerationenhof mit Kühen, Schweinen und sehr vielen Schafen. Mit ausmisten und Koppel bauen, mit Kartoffeln sammeln und Bauchschmerzen nach der Kirschernte. Und mit ausgiebigen Ausflügen zum See mit meinen neun Geschwistern. Mein freiwilliges soziales Jahr in Buenos Aires hatte längerfristige Folgen als geplant, heute bin ich mit einem Argentinier verheiratet. Und darf zu jeder Gelegenheit meinen Nachnamen buchstabieren.

Jena als meinen Studienort mit seinen Bergen, Wäldern und grünen Tälern habe ich sehr liebgewonnen. Ich kann jeden Berg wieder und wieder erwandern, es wird einfach nicht langweilig. Auch das Fahrradfahren und picknicken im Park kommt nicht zu kurz.

Ich freue mich auf das Praktikum, auf Sie, auf die Begegnungen und auf viele praktische Erfahrungen! Wie gestalten Sie das Gemeindeleben? Welche Rolle nehmen Ehrenamtliche ein? Wie werden Feste organisiert? Wie kann der Arbeitstag eines Pastors oder einer Pastorin aussehen? All das und vieles mehr hoffe ich erfahren zu können!

Verregnete, aber herzliche Grüße aus Jena,
Rebekka Velacagua




Sommerpause der Kirchenmusik


 

Foto © Andrea Wiese

Noch liegt das Gemeindehaus in sommerlicher Ferienruhe… doch schon bald werden wieder viele Chormitglieder auf den Kirchberg strömen, um die Projekte der Herbst- und Winterzeit mit viel Elan und Vorfreude vorzubereiten.

Wiederbeginn der Wohltorfer Chöre nach den Ferien:

Wohltorfer Kantorei:
Di., 13.8., 19:30 Uhr

Gospelchor Wohltorf:
Mi., 14.8., 19:30 Uhr

Vokalensemble Wohltorf:
Termine nach Vereinbarung

Kurrende und Jugendkantorei:
Mi., 14.8. 18:15 Uhr (Juka Alt)
Do., 15.8., 17:45 Uhr (Kurrende) und 18:45 Uhr (Juka Sopran)
Fr., 16.8., 18:15 Uhr (Kurrende / Juka Gesamt)

Zwitscherkantorei, Kinderkantorei:
ab Di. 20.8., zu den jeweiligen Gruppenzeiten

Haben auch Sie Lust zum regelmäßigenSingen? Infos und Anmeldung bei KMD Andrea Wiese, Tel.: 04104-80881,
kantorei.wohltorf@gmx.de




Wartburgreise




Berichte

Bauwagen


Ein Bauwagen für die Jugend in Aumühle und Wohltorf – Es geht voran!

 

Seit wir uns in der evangelischen Jugend entschlossen haben, einen Bauwagen zu kaufen, umzubauen und dann für verschiedene Projekte zu nutzen, ist ein viertel Jahr vergangen – viel Zeit. Aber es ist auch viel passiert. Wir haben Pläne gemacht wie unser Bauwagen einmal aussehen soll. Und wir haben angefangen, Unterstützung für unser Projekt zu suchen. Die beiden Bürgermeister von Aumühle und Wohltorf waren begeistert von unserer Idee und haben zugesagt, uns finanziell zu fördern. Herzlichen Dank dafür!

Aktuell suchen wir passende Stellplätze für den Bauwagen in Aumühle und Wohltorf, damit er möglichst dort sein kann, wo wir, die Jugendlichen, sind. Wir sind in Gesprächen mit dem Amt Hohe Elbgeest für die notwendigen Genehmigungen. Wir suchen weiterhin Sponsoren für den Kauf und Umbau des Bauwagens und wir suchen vor allem nach handwerklich geschickten Menschen, die Lust und Zeit haben unser Projekt mit ihren Fähigkeiten zu unterstützen. Denn eines ist klar: Wir werden Hilfe brauchen.

Wir freuen uns riesig, wenn Sie Lust haben, uns zu unterstützen.
Maria Lachmann, Tel.: 0170/3642829
Email: mlachmann@kirche-ll.de
DAS BAUWAGENTEAM




Norwegenfreizeit 2019


Die Norwegenfreizeit der Evangelischen Jugend 2019 – So ist es gewesen!


Nach einer langen Bus- und Fährenfahrt kamen wir im schönen kleinen Kvinedal im Selbstversorgerhaus Kvinlog an.

Während der zwei Wochen haben wir dort viele besondere Momente geteilt, z.B. mit Maria als Chefköchin leckere Pizzen kreiert und benannt, oder uns die Ergebnisse unserer Fotowettbewerbe vorgestellt! Wir konnten an interessanten Workshops teilnehmen, wie z.B. Theater oder Akrobatik. Es wurde viel gelacht, zusammen gegessen, die Natur und die atemberaubende Aussicht genossen und an einem Wasserfall gebadet. Ich und auch viele andere haben in diesen Wochen Freundschaften geschlossen und diese auch nach der Zeit in Norwegen erhalten! Für mich war es der beste Einstieg in die Sommerferien 🙂
ISABELLE VON WEDEL

Ein Bus mit 50 Leuten und der VW Bus des Jugendpfarramtes machten sich am 1. Juli auf nach Norden. 14 Tage später, kamen wir erfüllt von atemberaubender Natur, tollen Wanderungen, neuen Freundschaften und viel schön verbrachter Zeit nachts um 4 Uhr wieder in Lübeck an.

Ein großes Dankeschön geht an das Team: Nele Wiemer, Sandro Intil, Ella Uebachs und Charlotte Lichte, Diakon Lars Soerensen (Kücknitz-Travemünde), Pastor Robert Pfeifer (St. Marien Lübeck) und an die Gemeinden unserer Region Lauenburg Süd West, die durch ihr Engagement diese tolle Reise möglich gemacht haben.
MARIA LACHMANN




Kirchberg-Sause


Man wusste gar nicht, was schöner war: das Benefizkonzert „Flügel für die Orgel“ mit Mitgliedern der Wohltorfer Kantorei und einem Matthias Witt in virtuoser Höchstform am Flügel – oder die anschließende Sause auf dem Kirchplatz mit Singer- Songwriter Julian Lebender, der mit seiner Stimme und seinem jugendlichen Charme alle in seinen Bann zog. Wahrscheinlich war es grade diese Mischung aus Bratwurst und Mozart, aus Gloria und Liebeslied, aus Sommerluft und Lampions, aus Andacht und Smalltalk, die den Abend zu einem ganz besonderen Erlebnis machten! Danke allen, die zu seinem Gelingen beitrugen und die mit ihrer Spende der Orgel tatsächlich „Flügel“ verliehen!

Foto © Andrea Wiese




Einführung von Pastor René Enzenauer


Ein dickes: DANKE!
Was ich zu meiner Einführung noch sagen möchte

Eigentlich sollte hier ein Foto sein. Aber irgendwie hat niemand daran gedacht, ein Foto zu machen, das hier stehen könnte. Stattdessen haben alle gefeiert. Und wie!

Am Pfingstsonntag haben wir zusammen mit Pröpstin Eiben in einem musikalischen Gottesdienst und mit einer tollen Party meine Einführung zum Pastor der Kirchengemeinde Wohltorf begangen. Kirchenrechtlich bin ich jetzt nicht mehr nur der von der Landeskirche geschickte Verwalter, sondern der vom Kirchengemeinderat gewählte Inhaber der Pfarrstelle. In der Arbeit macht das keinen Unterschied, aber juristisch schon – und gefühlt auch.

Grund genug also für ein Fest. Und genau dafür möchte ich an dieser Stelle Danke sagen! Danke an alle, die an mich gedacht haben und an die, die gekommen waren. Es war wunderbar, dass Sie und Ihr, von jung bis jung geblieben, mit dabei wart.
Danke an die Kantorei für die umwerfende Musik.
Danke an das Küsterteam für die Birkenzweigepracht und die Technik im Hintergrund.
Danke an die Kinder und ihre Eltern für Hallelu und Konfettiregen (Ich finde immer noch Konfetti in den Falten meines Talars.)

Und ein riesiges Danke an Frau Wiese und den Kirchengemeinderat für dieses großartige Fest!
Es hat mich wirklich überwältigt.
RENÉ ENZENAUER

 




Pastorin Johanna Thode


Eine Pastorin weniger. Was wird denn jetzt?

Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. Das soll John Lennon mal gesagt haben. Es klingt wie eine Mischung Ernüchterung und Fatalismus und gleichzeitig nach Bewegung und Dynamik. Und es passt ganz gut zu den Dingen, die sich im Mai in den beiden Kirchengemeinden Aumühle und – wenngleich auch mehr indirekt – in Wohltorf entwickelt haben.

Wahrscheinlich ist es schon über die verschiedensten Wege bekannt geworden, dass Pastorin Johanna Thode die Kirchengemeinde Aumühle verlassen wird. Dieser Umstand wird auf die ein oder andere Weise auch unsere Gemeinde in Wohltorf betreffen.

Auch wenn es zum Redaktionsschluss dieses Gemeindebriefes noch nicht viele Dinge gibt, die wirklich als „sicher“ gelten können, sei trotzdem an dieser Stelle darüber informiert, was aus Wohltorfer Sicht schon gesagt werden kann: Pastorin Thode wird Aumühle im Sommer dieses Jahres verlassen. Im Moment laufen daher intensive Gespräche, an denen die Kirchengemeinderäte und Pastores aus Aumühle und Wohltorf beteiligt sind. Hinzu kommen Gespräche mit den Gemeinden aus der Region, d.h. aus den Orten Börnsen/Hohenhorn, Wentorf und Brunstorf.

Gemeinsam möchten wir unsere Nachbarn in Aumühle unterstützen und erreichen, dass die seelsorgliche Begleitung und gottesdienstliche Versorgung – auch mit Blick auf Taufen, Trauungen und Beerdigungen in allen unseren Orten gewährleistet ist. Besonders für die letztgenannten Amtshandlungen ist Pastor Enzenauer der erste Ansprechpartner für die Gemeinden Aumühle und Wohltorf, auch wenn damit nicht gesagt ist, dass er alle anfallenden Amtshandlungen selbst übernehmen wird. Aufgrund der Fülle sollen die Gottesdienste mit auf die Kollegen in der Region verteilt werden.

Darüber hinaus werden verschiedene Optionen zu den Themen Konfirmandenunterricht und Kirche mit Kindern diskutiert. Dabei zeichnet sich bereits jetzt ab, dass für den Jahrgang 2019/20 ein gemeinsamer Hauptkonfirmanden- Kurs mit Aumühle unter der Leitung von Frauke Richter und Pastor Enzenauer nach dem Wohltorfer Modell stattfindet. Die entsprechenden Beschlüsse müssen aber noch von den Kirchengemeinderäten gefasst werden. Für die Kirche mit Kindern bzw. dem Aumühler Modell des Konfi-Unterrichtes in der 3. Klasse ist eine größere regionale Lösung im Gespräch.

Daneben bleibt ein gemeinsames Konzept zur Beschaffenheit und Nutzung der kirchlichen Gebäude in Aumühle und Wohltorf ein weiteres zu bewältigendes Projekt.

Das Ziel aller genannten Gemeinden besteht darin, gute Wege der Kooperation und der Verteilung der anfallenden Aufgaben zu finden, dabei aber gleichzeitig die Selbstständigkeit der Gemeinden zu erhalten.

Gebe Gott seinen Segen!
PASTOR RENÉ ENZENAUER



Scroll Up