Aktuelles

Wochenspruch


 


Kantate:  Singet dem Herrn ein neues Lied, denn er tut Wunder. (Psalm 98, 1)


Termine, Mitteilungen und Berichte


  • Samstag, 25.05.2019, 17:00 Uhr

    Abendmahlsgottesdienst zur Konfirmation

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

    Musik mit den Chören der Gemeinde


  • Sonntag, 26.05.2019, 10:00 Uhr

    Konfirmationsgottesdienst am Sonntag Rogate

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

     


  • Donnerstag, 30.05.2019, 10:00 Uhr

    Gottesdienst an Christi Himmelfahrt in Hohenhorn

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    in Wohltorf kein Gottesdienst, siehe …mehr

    mehr...

  • Samstag, 01.06.2019, 17:00 Uhr

    Abendmahlsgottesdienst zur Konfirmation

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

    Musik mit den Chören der Gemeinde

     


  • Sonntag, 02.06.2019, 10:00 Uhr

    Konfirmationsgottesdienst am Sonntag Exaudi

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

     


  • Dienstag, 04.06.2019, 17:30 Uhr

    Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

     

    mehr...

  • Donnerstag, 06.06.2019, 9:30 Uhr

    Kontak-Tee

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

    Der regelmäßige Morgentreff zum Kennenlernen,  zwanglosen Plaudern und Gedankenaustausch.

    Es freuen sich auf Ihr Kommen

    Gisela Kriese und Brunhilde Schreblowski.


  • Donnerstag, 06.06.2019, 16:30 Uhr

    Anmeldung zum Konfirmandenunterricht

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

     

    mehr...

  • Sonntag, 09.06.2019, 16:00 Uhr

    Pfingsten, Gottesdienst zur Einführung von Pastor René Enzenauer

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pröpstin Frauke Eiben
    Pastor René Enzenauer

    mehr...

  • Montag, 10.06.2019, 10:00 Uhr

    Pfingstmontag

    Börnsener Straße 25, Aumühle

    Pastorin Johanna Thode

    Gottesdienst in Aumühle
    in Wohltorf kein Gottesdienst

     


  • Sonntag, 16.06.2019, 10:00 Uhr

    Trinitatis

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastorin Renate Fallbrüg

     


  • Sonntag, 16.06.2019, 18:00 Uhr

    Flügel für die Orgel

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Benefizkonzert für die Orgel
    und anschließend
    KIRCHBERGSAUSE
    Sommerabend auf dem Kirchplatz mit Bratwurst und Erdbeerbowle
    Special Guest: Julian Lebender

    mehr...

  • Mittwoch, 19.06.2019, 15:00 Uhr

    Seniorennachmittag im Haus Billtal

    Billtal 10, Wohltorf

     

    mehr...

  • Freitag, 21.06.2019, 17:00 Uhr

    Andacht im Haus Billtal

    Billtal 10, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer


  • Sonntag, 23.06.2019, 10:00 Uhr

    1. Sonntag nach Trinitatis

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    N.N.

     


  • Sonntag, 30.06.2019, 10:00 Uhr

    2. Sonntag nach Trinitatis

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastorin Johanna Thode

    Sommerkirche in Wohltorf
    Gemeinsamer Gottesdienst mit der Kirchengemeinde Aumühle

     


Mitteilungen

Wartburgreise





Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden 2019


Am 19. Mai werden konfirmiert:

Jorin Gerloff, Maximilian Radtke, Emely Thien, Julius Thien, Erik Stiewe, Percy Baumann, Tom Ristau, Peter Pagenstedt, Lars Winkler, Caspar Schäfer, Annabel Diener, Clara Jacobs, Jost Bieberstein, Jakob Klimmeck

Am 26. Mai werden konfirmiert:

Gustav von der Schulenburg, Lelia Dienstbir, Georgina Mallinckrodt, Bendix Schlange, Florentin von Velsen-Zerweck, Aurelia Thiemann, Luise Heemann, Kim Brückner, Finnegan Kirst, Jule Rosebrock

Am 2. Juni werden konfirmiert:

Marie Teschke, Emil Stürken, Luise Pastow, Alexander von Berger, Justus Brettschneider, Louis von Bismarck, Helen Eberhardt



Berichte

Pastorin Johanna Thode


Eine Pastorin weniger. Was wird denn jetzt?

Leben ist das, was passiert, während du eifrig dabei bist, andere Pläne zu machen. Das soll John Lennon mal gesagt haben. Es klingt wie eine Mischung Ernüchterung und Fatalismus und gleichzeitig nach Bewegung und Dynamik. Und es passt ganz gut zu den Dingen, die sich im Mai in den beiden Kirchengemeinden Aumühle und – wenngleich auch mehr indirekt – in Wohltorf entwickelt haben.

Wahrscheinlich ist es schon über die verschiedensten Wege bekannt geworden, dass Pastorin Johanna Thode die Kirchengemeinde Aumühle verlassen wird. Dieser Umstand wird auf die ein oder andere Weise auch unsere Gemeinde in Wohltorf betreffen.

Auch wenn es zum Redaktionsschluss dieses Gemeindebriefes noch nicht viele Dinge gibt, die wirklich als „sicher“ gelten können, sei trotzdem an dieser Stelle darüber informiert, was aus Wohltorfer Sicht schon gesagt werden kann: Pastorin Thode wird Aumühle im Sommer dieses Jahres verlassen. Im Moment laufen daher intensive Gespräche, an denen die Kirchengemeinderäte und Pastores aus Aumühle und Wohltorf beteiligt sind. Hinzu kommen Gespräche mit den Gemeinden aus der Region, d.h. aus den Orten Börnsen/Hohenhorn, Wentorf und Brunstorf.

Gemeinsam möchten wir unsere Nachbarn in Aumühle unterstützen und erreichen, dass die seelsorgliche Begleitung und gottesdienstliche Versorgung – auch mit Blick auf Taufen, Trauungen und Beerdigungen in allen unseren Orten gewährleistet ist. Besonders für die letztgenannten Amtshandlungen ist Pastor Enzenauer der erste Ansprechpartner für die Gemeinden Aumühle und Wohltorf, auch wenn damit nicht gesagt ist, dass er alle anfallenden Amtshandlungen selbst übernehmen wird. Aufgrund der Fülle sollen die Gottesdienste mit auf die Kollegen in der Region verteilt werden.

Darüber hinaus werden verschiedene Optionen zu den Themen Konfirmandenunterricht und Kirche mit Kindern diskutiert. Dabei zeichnet sich bereits jetzt ab, dass für den Jahrgang 2019/20 ein gemeinsamer Hauptkonfirmanden- Kurs mit Aumühle unter der Leitung von Frauke Richter und Pastor Enzenauer nach dem Wohltorfer Modell stattfindet. Die entsprechenden Beschlüsse müssen aber noch von den Kirchengemeinderäten gefasst werden. Für die Kirche mit Kindern bzw. dem Aumühler Modell des Konfi-Unterrichtes in der 3. Klasse ist eine größere regionale Lösung im Gespräch.

Daneben bleibt ein gemeinsames Konzept zur Beschaffenheit und Nutzung der kirchlichen Gebäude in Aumühle und Wohltorf ein weiteres zu bewältigendes Projekt.

Das Ziel aller genannten Gemeinden besteht darin, gute Wege der Kooperation und der Verteilung der anfallenden Aufgaben zu finden, dabei aber gleichzeitig die Selbstständigkeit der Gemeinden zu erhalten.

Gebe Gott seinen Segen!
PASTOR RENÉ ENZENAUER




50 Jahre Beckerath-Orgel


… so steht es nun auch „gold auf grün“ an der Emporenbrüstung in der Wohltorfer Kirche. Anlässlich des Jubiläums-Gottesdienstes am 5. Mai mit Werken von G. F. Händel wurde das eindrucksvolle, von Andrea Wiese entworfene und hergestellte, Plakat erstmalig aufgehängt und ziert seither den Kirchenraum.

Foto © Andrea Wiese




Nachruf Klaus Lindemann KGR





Nachruf Klaus Lindemann Küsterkreis





Gemeindeversammlung in Wohltorf


etwa 60 Mitglieder aus unserer Kirchengemeinde versammelten sich am 31. März zusammen mit dem Kirchengemeinderat zur Gemeindeversammlung. Besonders drei Themen standen dabei im Vordergrund: die Pfarrstelle, die Gebäude und die Zusammenarbeit mit den Nachbarkirchengemeinden, besonders mit der Kirchengemeinde Aumühle.

Pastor Enzenauer informierte darüber, dass ab dem 1. Januar 2020 ein neues Gesetz (Personalplanungsförderungsgesetz) gilt, das von der Landeskirche erlassen wurde, um dem sich abzeichnenden Mangel an Pastorinnen und Pastoren in der Nordkirche zu begegnen. Ziel des Gesetzes ist der Erhalt einer „flächendeckende pastoralen Versorgung“, was in der Konsequenz bedeutet, dass weniger Personal auf die gleiche Fläche verteilt werden muss. Dazu wird die Anzahl der in einem Kirchenkreis tätigen Pastorinnen und Pastoren auf den Stand des Jahres 2015 festgeschrieben. Für unseren Kirchenkreis Lübeck-Lauenburg bedeutet dies insgesamt eine Reduktion der Pfarrstellen, weshalb spätestens ab dem 1.1.2020 frei werdende Pfarrstellen nicht wieder besetzt oder gekürzt werden müssen. Darüber hinaus kommt der zunächst für einen späteren Zeitpunkt angesetzte neue Pfarrstellenplan bereits in diesem Jahr. Mitte April tagte dazu eine Arbeitsgruppe des Kirchenkreises um einen Entwurf zur Verteilung der Pfarrstellen zu erarbeiten*. Auch für unsere Gemeinde könnte dies unter Berücksichtigung der Gemeindegliederanzahl eine Reduktion der Pfarrstelle bedeuten.

Nichts destotrotz verfolgt der Kirchengemeinderat das Ziel, das kirchliche Leben in Wohltorf zu erhalten und zu entwickeln. Dazu hat er bisher zwei Projekte angestoßen. In Absprache mit der politischen Gemeinde sieht das erste Projekt die Einrichtung von zwei Krippengruppen auf dem Kirchberg vor. Das zweite Projekt verfolgt die Entwicklung eines Konzeptes für eine regionale Jugendarbeit in Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde Aumühle.

Mit diesen Projekten soll unsere Kita als ein Leuchtturm gemeindlicher Arbeit (auch mit Blick auf die Pfarrstelle) gestärkt und dabei gleichzeitig einer weiteren Entwicklung im Kirchenkreis Rechnung getragen werden, nämlich dem Gebäudeprozess. Der Kirchenkreis möchte künftig Mittel im Bereich „Bau und Bauunterhaltung“ einsparen und hat deswegen die Kirchengemeinden verpflichtet, tragfähige Konzepte für die Nutzung ihrer Gebäude zu entwickeln. Im Fall unserer Gemeinde bedeutet dies auch eine vom Kirchenkreis geforderte, verbindliche Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde Aumühle.

Sowohl die Erweiterung der Kita als auch die Jugendarbeit verfolgen das Ziel, das inhaltliche Profil unserer Gemeinde zu schärfen und dabei gleichzeitig nach geeigneten Wegen der Kooperation mit unseren Nachbargemeinden zu suchen, ohne dass eine der Gemeinden ein Stück ihrer Identität dafür aufgeben muss. Der Weg, den der Wohltorfer Kirchengemeinderat dabei geht, lässt sich – plakativ gesagt – vielleicht mit „Kooperieren, aber nicht Fusionieren“ beschreiben.

Damit diese Projekte einen Ort haben, sind wiederum geeignete Räume notwendig. Deswegen besteht ein drittes Projekt im Um- bzw. Neubau des Pastorates und des Gemeindehauses mit insgesamt drei Wohnungen und zusätzlich die Erstellung eines passenden Raumnutzungskonzeptes für die Kirche. Die dafür notwendigen Verfahren (Bauvoranfrage, notwendige Gutachten, Aufnahme des Gemeindehauses in den Bebauungsplan) laufen bereits.

Damit sind die Aufgaben, die in der nächsten Zeit vor uns liegen, umrissen. Es sind große Dinge, die bewältigt werden müssen. Aus meiner Sicht gelingt das nur, wenn wir uns zusammen als Kirchengemeinde um unseren Kirchberg kümmern. Und es gelingt nur, wenn Sie unsere Arbeit unterstützen, wenn Sie mitwirken, mitdenken und mithelfen. Das können sie inhaltlich tun, zum Beispiel im Gespräch beim öffentlichen Teil einer Kirchengemeinderatssitzung (jeder dritte Mittwoch im Monat um 19.30 Uhr), aber natürlich auch finanziell

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg,
BIC: NOLADE21RZB,
IBAN: DE95 2305 2750 0109 4414 57).

Damit auch weiterhin was los ist auf dem Kirchberg.
FÜR DEN KIRCHENGEMEINDERAT: RENÉ ENZENAUER

* Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels lagen die Ergebnisse noch nicht vor.

Fofos© privat




Ein Bauwagen für die Jugend


„Ein Löwenzahn-Bauwagen mit der Stuhltreppe? So einen wollt ihr für die Jugend ausbauen?“ Jugendliche und Erwachsene der Kirchgemeinden Aumühle und Wohltorf haben sich zusammengesetzt und überlegt. „Wie kann Jugendarbeit in den beiden Kirchengemeinden gelingen?“

Daraus sind verschiedene Ideen für Projekte entstanden. Das erste Projekt lautet: „Kauf, Ausbau und Nutzung eines Bauwagens“. In dem Bauwagen soll später auch ein Teil der Jugendarbeit in unseren Kirchengemeinden stattfinden. Der Bauwagen soll dann in beiden Gemeinden präsent sein können.

Den Jugendlichen ist es wichtig, dass es ein alter Bauwagen ist, an dem sie herumschrauben und bauen können – Zeit haben, sich handwerklich zu betätigen.

Als Jugendregion ist es uns wichtig, dass es ein Jugendprojekt ist, an dem die Jugendlichen sich ausprobieren und die Verantwortung mit tragen dürfen.

Bis zur Fertigstellung sind verschiedene Aktionen für die Jugendlichen geplant, z. B. ein Graffiti- Workshop. Beim Bauen werden die Themen Ökologie und sorgsamer Umgang mit Materialien z.B. durch Upcycling oder durch ein Bienenprojekt behandelt. Und wir werden den Bauwagen in einen „geheimnisvollen Raum“ verwandeln.

Damit dieses Projekt gelingt, werden uns hoffentlich erfahrene Handwerker*innen aus unseren Gemeinden den Jugendlichen mit Rat und Tat bei diesem Projekt zur Seite stehen. Der Bauwagen soll gekauft und transportiert werden und die Aktionen benötigen finanzielle Hilfe. Wir werden Werkzeug und Baumaterial benötigen. Dieses soll aus Zuschüssen, eigenen Mitteln und aus Spenden finanziert werden. Auch sie können uns und dieses tolle Projekt unterstützen!

Kreissparkasse Herzogtum Lauenburg,
IBAN: DE95 2305 2750 0109 4414 57.
Stichwort: Bauwagen

Wir treffen uns das nächste Mal am Sonntag den 28. April 16 Uhr im Gemeindehaus der Wohltorfer Kirche zur Ideenwerkstatt. Dort werden wir überlegen, wie der Bauwagen genutzt werden kann. Eingeladen dazu sind alle Jugendlichen ab 12 Jahren.

Das Bauwagenteam
Nele, Jette, Frederike, Benjamin und Maria

Bei Interesse an oder Fragen zu dem Projekt wendet Euch/ wenden Sie sich bitte an folgende Telefonnummer/ Emailadresse:

Maria Lachmann (Gemeindepädagogin i.A.)
Tel.:  0170/3642829
Mail: mlachmann@kirche-ll.de

Foto © privat



Scroll Up