Aktuelles

Wochenspruch



Okuli: Wer seine Hand an den Pflug legt und sieht zurück, der ist nicht geschickt für das Reich Gottes. (Lukas 9, 62)

 



Termine, Mitteilungen und Berichte


  • Montag, 18.03.2019

    Wohltorfer Kinder-Orgel-Wochen 2019

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Vom 18.03.2019 bis 31.03.2019

    Rund um die Orgel für Kinder

    Weitere Infos und Programm siehe bei den Berichten auf dieser Seite


  • Sonntag, 31.03.2019, 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Sonntag Lätare

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

    Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden


  • Sonntag, 31.03.2019, 11:00 Uhr

    Gemeindeversammlung

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

     Gemeindeversammlung nach dem Gottesdienst

    mehr...

  • Donnerstag, 04.04.2019, 9:30 Uhr

    Kontak-Tee

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

    Der regelmäßige Morgentreff zum Kennenlernen,  zwanglosen Plaudern und Gedankenaustausch.

    Es freuen sich auf Ihr Kommen

    Gisela Kriese und Brunhilde Schreblowski.


  • Samstag, 06.04.2019, 14:00 Uhr

    Bibliodrama

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

    Bibliodrama auf dem Kirchberg
    Die Bibel. Für die Einen ist sie ein Buch mit sieben Siegeln. Für die Anderen ist sie ein echter Lebensbegleiter.

    mehr...

  • Sonntag, 07.04.2019, 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Sonntag Judika

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    mit Abendmahl

    Pastor René Enzenauer


  • Freitag, 12.04.2019, 17:00 Uhr

    Andacht im Haus Billtal

    Billtal 10, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer


  • Sonntag, 14.04.2019, 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Sonntag Palmarum

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer


  • Mittwoch, 17.04.2019, 15:00 Uhr

    Seniorennachmittag im Haus Billtal

    Billtal 10, Wohltorf

     

    mehr...

  • Donnerstag, 18.04.2019, 19:00 Uhr

    Gottesdienst am Gründonnerstag

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    mit Abendmahl

    Pastorin Johanna Thode
    Pastor René Enzenauer


  • Freitag, 19.04.2019, 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Karfreitag

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer


  • Freitag, 19.04.2019, 15:00 Uhr

    Musik zur Sterbestunde Jesu

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Passion in Bild und Klang – Bilder und Musik zum Kreuzweg
    Vocalensemble Wohltorf, Instrumentalsolisten
    Leitung: KMD Andrea Wiese
    Eintritt frei, Spenden erbeten

    mehr...

  • Sonntag, 21.04.2019, 5:30 Uhr

    Gottesdienst in der Osternacht

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

    mit anschliessendem Frühstück im Gemeindehaus

    mehr...

  • Sonntag, 21.04.2019, 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Ostersonntag

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

    Musik mit dem Vokalensemble Wohltorf


  • Montag, 22.04.2019, 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Ostermontag

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastor René Enzenauer

    Musik mit den Kindern der Zwitscher- und Kinderkantorei


  • Sonntag, 28.04.2019, 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Sonntag Quasimodogeniti

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    Pastorin Renate Fallbrüg

    Mit dem Gospelchor Wohltorf und Projektsängern

    Leitung: Thomas Faßnacht


  • Donnerstag, 02.05.2019, 9:30 Uhr

    Kontak-Tee

    Gemeindehaus, Kirchberg 3, Wohltorf

    Der regelmäßige Morgentreff zum Kennenlernen,  zwanglosen Plaudern und Gedankenaustausch.

    Es freuen sich auf Ihr Kommen

    Gisela Kriese und Brunhilde Schreblowski.


  • Sonntag, 05.05.2019, 10:00 Uhr

    Gottesdienst am Sonntag Miserikordias Domini

    Kirche, Kirchberg 1, Wohltorf

    50 Jahre Beckerath-Orgel
    mit Abendmahl
    Pastor René Enzenauer

    mehr...

Mitteilungen

 

Berichte

Konfifreitzeit 2019


Eier, Singen, Abendmahl und Sternenhimmel.
Wir waren auf Konfifreizeit.

Eine zertrümmerte Zimmertür, Küchendienst als Bestrafung und Gurkenrennen beim Mittagessen – also: zwei Salatgurkenscheiben an die Wand werfen und wetten: Welche wird als erste den Boden erreichen? Das sind meine Erinnerungen, wenn ich an Klassenfahrten oder Jugendfreizeiten während meiner Schulzeit denke. Und das waren die Gründe, warum ich nicht nur mit Vorfreude, sondern auch mit einer Portion Respekt meine erste Konfirmandenfreizeit begleitet habe. Wie würde das wohl ablaufen, wenn 33 Wohltorfer Konfirmanden zwei Tage lang auf dem Ferienhof Lamp in Wendtorf bei Kiel zusammenkommen?

Soviel sei hier schon verraten: Anders!

Unser erster gemeinsamer Abend am Freitag war von insgesamt vier Herausforderungen bestimmt: Es begann mit dem Ankommen. Dann folgte eine musikalische, eine organisatorische und eine weitere Herausforderung, die etwas mit einem Ei zu tun hatte.

Die Musikalische: Das Tischgebet wurde gesungen! Teamerin Nele studierte mit der Gruppe den Gospel „Fill my cup up and let it overflow“ ein. Es wurde zu „unserem Lied“, das auch in den Folgetagen noch einige Male vor den Mahlzeiten gesungen und „performed“ wurde.

Die Organisatorische: 33 Konfis auf die Zimmer zu verteilen. Das verlief erstaunlich unkompliziert – wohl auch dank der Zen-Meisterin der liebevollen aber durchgreifenden Organisation: Frauke.

Und schließlich die schon traditionelle Eier-Herausforderung, nämlich ein Flugobjekt zu bauen, das in der Lage ist, ein rohes Ei heil durch die Luft zu transportieren und zu landen. Es folgte eine mitunter turbulente Design- und Bauphase und schließlich am Ende die Bewertung durch eine kompetent besetzte Fachjury, die Präsentation, Design, Flugeigenschaften und den Zerstörungsgrad des Eis bewertete.

Am Samstag wurde es dann ernster. Zunächst warfen wir einen Blick darauf, was passiert, wenn Menschen miteinander in Streit geraten und wie man diesen Streit wieder beilegt. Dabei spielten besonders die Begriffe Vergeben, Wiedergutmachen und Bestrafen eine Rolle.

Die Konfis bauten dazu Stationen, an denen diese drei Konzepte am eigenen Leib erfahren werden konnten. So entstanden unter anderem ein Bestrafungs-Escape-Room, verschiedene Rollenspiele und eine Art „Gruselkabinett“, in dem man mit Papierkugeln auf einen Mitkonfi werfen und dabei richtig üble Schimpfwörter von sich geben durfte. Interessanterweise stellte sich Letzteres als schwieriger heraus, als man eigentlich annehmen sollte…

Emotional weiter ging es mit einer Geschichte: Wie fühlt man sich als fast 18-jähriges Mädchen, das endlich frei in die weite Welt ziehen möchte und deswegen die Eltern um die Auszahlung des für sie angesparten Geldes bittet?

In einem Planspiel mit vielen Aktions- und Entscheidungskarten schlüpften die Konfis in Kleingruppen in die Rollen des Mädchens und der Eltern. Wie fühlt sich das wohlig geborgene der Familie an im Vergleich zur Freiheit, die die Großstadt bietet? Wie würde ich mich verhalten? Wie würde ich entscheiden?

Wer dahinter die Geschichte vom verlorenen Sohn wittert, der in die Welt zieht, ziemlich viel Unsinn macht, wieder nach Hause kommt, seine Schuld bekennt und schließlich mit seinem Vater ein Festmahl feiert, liegt natürlich goldrichtig.

Und so findet der thematische Bogen des Tages schließlich seinen Abschluss in zwei sehr bewegenden Erlebnissen: in einer Beicht Andacht, in der jeder und jede buchstäblich in Flammen aufgehen lassen konnte, was ihm oder ihr auf der Seele liegt, und in der Feier des Abendmahls. Dazu wanderten wir unter einem gigantisch klaren Sternenhimmel an den Strand und teilten bei Fackelschein und Meeresrauschen Knäckebrot und Traubensaft miteinander – mit Gott in unserer Mitte.

Am Sonntag nach dem Frühstück stand dann nur noch Packen und Zimmer säubern auf dem Programm. Wer das Musikvideo von „I want to break free“ mit Freddy Mercury am Staubsauger kennt, hat eine Ahnung, welche Szenen sich beim Fegen der Zimmer abspielten…

Am Ende also keine zertrümmerten Türen und auch keine Salatgurke an der Wand. Ist das gut? Ist das schlecht? Wir holen das Feedback der Konfirmanden ein. Auf Parkplätzen vor dem Haus liegen Zettel mit den Themen der 2 Tage: Von fliegenden Eiern über das Planspiel bis zum Abendmahl am Strand. Die letzte Aufgabe: Springt in das Feld, von dem Ihr sagt: Das war mein Highlight der Konfi-Freizeit. 1, 2 oder 3… letzte Chance… Vorbei! Da kommt die Rückfrage eines Konfirmanden: „Könnten wir eventuell einen weiteren Parkplatz haben? Dafür, wenn die ganze Fahrt ein Highlight war?“
STEFFEN WEICHERT
FOTOS © Steffen Weichert

 

 




Wohltorfer Kinder-Orgel-Wochen 2019


Mozart nannte die Orgel „die Königin der Instrumente“… warum das so ist, können Kinder bei den Veranstaltungen der „Wohltorfer Kinder-Orgel-Wochen 2019“ ganzheitlich erfahren. Hören, Sehen, Verstehen, Machen! In Kooperation mit der Grundschule Wohltorf gibt es Orgelführungen für Kinder. Das Gelernte selber umsetzen können die Kinder dann in der „Orgelwerkstatt“: basierend auf dem Konzept „Orgelkids“ aus den Niederlanden gibt es eine „Orgelkiste“, in der eine komplette kleine Orgel zum Selbst-Zusammenbauen liegt. Von den Tasten, über die Windkanäle bis zu echten Holzpfeifen – hinterher kann man auf der grade gebauten
Orgel selber spielen!

Von Orgelführung und Werkstatt inspiriert können die Kinder am Malwettbewerb „Meine Orgel“ teilnehmen. Es gibt tolle Preise zu gewinnen und die schönsten Bilder werden in der Heilig-Geist Kirche ausgestellt.

Wie unterschiedlich die Orgel klingen kann, hören Kinder (und Erwachsene) im Orgelkonzert „Die Arche Noah“, das am So., 24. 3. um 17 Uhr in der Wohltorfer Kirche stattfindet. Andrea Wiese und René Enzenauer spielen und sprechen das „Hörspiel“ über die bekannte biblische Geschichte. Der am Bodensee lebende Kirchenmusiker J.  M.  Michel hat dazu viele bekannte Melodien von J.  S.  Bach arrangiert und dem Bibeltext ein kindgemäßes, humorvolles, aber dennoch ernsthaftes Gewand verpasst. Da erklingen z.B. Teile der berühmten „d-moll-Toccata“, wenn der große Regen über die Arche prasselt, die Schildkröten kriechen zum Thema des langsamen Satzes des „Violinkonzertes in a“, auch Zitate aus der „Johannespassion“ erklingen… lassen Sie sich überraschen!

Am Sa., 30.3. gucken wir dann über den Wohltorfer Tellerrand hinaus und besuchen in einer Exkursion die Kinder-Orgel- Akademie und die berühmte Arp-Schnitger- Orgel in Stade. Jede Königin hat ein anderes Kleid… Als „Grande Finale“ singen und spielen die Kinder der Kinderkantorei und Kl. Kurrende Wohltorf dann selber mit und auf unserer neu renovierten Orgel. Sie musste ja zu Beginn des Jahres generalüberholt und der im Inneren festgestellte Schimmel musste beseitigt werden. Das kostete 25.000,- Euro. Toll, wenn junge Leute ihr Engagement in den Dienst einer guten Sache stellen und nun „Benefiz“-musizieren! Es erklingen Lieder und Werke von L. Delibes, M. Duruflé u.a. Wir freuen uns über zahlreiche Zuhörer und Spender!

Programm:

Malwettbewerb

Montag., 18. März – Samstag., 30. März
für Kinder von 4-12 Jahren zum Thema „Meine Orgel“

Wart ihr schonmal in der Kirche und habt gestaunt, wie groß und schön so eine Orgel ist? Wir laden Euch ein, eine Orgel zu malen, mit Buntstiften, Wachsmalstiften, Tusche,… Es muss nicht unbedingt die Wohltorfer Orgel sein. Wenn ihr wollt, könnt ihr auch eine Fantasie-Orgel malen, ganz so, wie es euch gefällt.
– Das Bild sollte DIN A3 Größe haben
– Auf die Rückseite bitte Name, Alter und Adresse schreiben.
– Das Bild bis Samstag, 30.3. bei Fr. Thietje in der Grundschule oder Fr. Wiese in der Kirche abgeben.
Die schönsten Bilder werden prämiert und ausgestellt. Es gibt tolle Preise!

Orgelführungen

Wer wissen will, wie wohl die Luft in die Orgelpfeifen kommt, wieviel Pfeifen eine Orgel eigentlich hat, und warum die Orgelpfeifen so unterschiedlich klingen, kann dies bei den Orgelführungen für Kinder erfahren. Und wer sich traut, darf auch einmal selbst die Orgel spielen. (Teilnehmerzahl auf je 25 begrenzt, bitte melden Sie Ihr Kind an)

Mi., 20. März, vormittags: Orgelführung 3. Klassen (Grundschule Wohltorf schulintern)
Mi., 20. März, 15:15 Uhr: Orgelführung I
Do., 21. März, 15:15 Uhr: Orgelführung II
Fr., 22. März, vormittags: Orgelführung 3. Klassen (Grundschule Wohltorf schulintern)

Orgelwerkstatt

In der Orgelwerkstatt bauen wir ein echtes kleines Orgelmodell, auf dem man dann richtig spielen kann. (Teilnehmerzahl auf je 15 begrenzt, bitte melden Sie Ihr Kind an)

Sa., 23. März, 10 Uhr: Orgelwerkstatt I
Sa., 23. März, 12 Uhr: Orgelwerkstatt II
Fr., 29. März, 15 Uhr: Orgelwerkstatt III
Fr., 29. März, 17 Uhr: Orgelwerkstatt IV

Orgelkonzert für Kinder
Die Arche Noah

Sonntag, 24. März, 17 Uhr
ein Hörspiel für Orgel und Sprecher, mit Musik von J. S. Bach, Text und Musik arrangiert von J. M. Michel
KMD Andrea Wiese – Orgel / Pastor René Enzenauer – Sprecher
Eintritt frei – Spenden erbeten

Orgelexkursion für Kinder nach Stade

Samstag, 30. März, 10-18 Uhr
Besichtigung der großen Orgel des berühmten Barock Orgelbauers Arp Schnitger u.a. Informationen über Ablauf und Kosten bei KMD Andrea Wiese. Anmeldung notwendig.

Benefizkonzert Orgelrenovierung
Kinder für die Orgel

Sonntag, 31. März, 17 Uhr: Grande Finale
Kinder singen mit der Orgel und spielen auf ihren Instrumenten mit Orgelbegleitung. Kinder der Kinderkantorei Wohltorf im Chor und als kleine Solisten.
Matthias Witt, Orgel/Leitung: KMD Andrea Wiese.
Bekanntgabe der Gewinner des Malwettbewerbes zum Thema „Orgel“.
Eintritt frei – Spenden erbeten

Alle Veranstaltungen finden in der Wohltorfer Kirche statt. Anmeldungen für Orgelführung, Orgelwerkstatt und Exkursion sowie weitere Informationen bei Kirchenmusikerin KMD Andrea Wiese, Tel. 04104-80881, kantorei.wohltorf@gmx.de




Applaus am Kirchberg


Es ist eher unüblich, dass im Gottesdienst nach den Abkündigungen geklatscht wird, aber wer am 20. Januar in der Kirche war, hat wahrscheinlich ebenfalls geklatscht. Abgekündigt wurde: Der Kirchengemeinderat hat auf seiner Sitzung am 16. Januar den Beschluss gefasst, auf eine Ausschreibung der Pastorenstelle in Wohltorf zu verzichten. Der Kirchengemeinderat möchte auf Pastor René Enzenauer als Bewerber für die Besetzung der Pfarrstelle zugehen. Auch in der Sitzung des KGR wurde geklatscht und es wurde Sekt getrunken! Aber bevor wir weiter feiern dürfen, müssen wir das Pfarrstellenbesetzungsgesetz beachten und noch folgende Schritte durchführen:

1. Mit Hinweis auf die Einspruchsfrist wird der Name des Pastors durch Kanzelabkündigung an zwei aufeinanderfolgenden Sonntagen bekanntgegeben.

2. Sollten keine Einsprüche erhoben werden, wird am 27. März im Kirchengemeinderat die Wahl, unter der Leitung von Pröpstin Eiben, durchgeführt.

3. Das Wahlergebnis wird am 31. März im Gottesdienst bekannt gegeben.

4. Sollten nach einer weiteren Frist von 2 Wochen keine Einsprüche erhoben werden, wird der Protokollauszug der Wahlsitzung und die Information, dass keine Einsprüche eingegangen sind, über die Pröpstin an das Landeskirchenamt geleitet

5. Es folgt die bischöfliche Wahlbestätigung.

….. und dann feiern wir Einführung. Im Gottesdienst und mit anschließendem Empfang wird Pastor Enzenauer gemäß unserer Planung am 9. Juni 2019 (Pfingstsonntag) um 16:00 Uhr offiziell in die Gemeinde eingeführt.
FRIEDERIKE PROBST FÜR DEN KGR

 



Scroll Up