Post von Pastorin Renate Fallbrüg

Liebe vertraute Menschen in der Kirchengemeinde Wohltorf,

einmalig die Situation, dass die Gottesdienste in unseren Kirchen nicht stattfinden können. Wenn auch nur in Vertretung, so vermisse auch ich die gottesdienstliche Gemeinschaft mit Ihnen und Euch und grüße auf diesem Wegen sehr herzlich. Die Kreativität in unserer Kirche ist spürbar und aller Orten. So werden auch in Wohltorf neue Formen erprobt.

Anliegend ein Blick in meine Arbeit. Mit Sorge blicken wir vom „Kirchlichen Dienst in der Arbeitswelt“ (KDA) gemeinsam mit Bischöfin Fehrs auf die Situation in der Arbeitswelt. Die Menschen mit Führungsverantwortung eilen von einer Krisensitzung zur nächsten, um ihre Unternehmen und Arbeitsplätze zu sichern.
Die Sozialpartnerschaft in unserem Land trägt; so macht es den Eindruck. Für die Arbeitnehmenden heißt es HomeOffice mit und ohne Kinderbetreuung oder auch Kurzarbeit.

Für Kulturschaffende, Selbständige, Beratungsagenturen etc. ist die Situation mehr als schwierig.
Als Kirche können wir vorerst nur das tun, was Sie in Wohltorf auch tun. Im Kontakt mit den Menschen bleiben, zuhören.

Sofern es für Sie passt, geben Sie den Brief unserer Bischöfin gern an Menschen weiter.

Ich grüße Sie herzlich und freue mich darauf, wieder mit Ihnen Gottesdienst feiern zu können.
Bis dahin uns allen Kraft, Liebe und Besonnenheit

Ihre Renate Fallbrüg